20. Oktober 2014

★ Liebes Tagebuch, am Wochenende….


…haben wir uns mal einen Tag in München gegönnt. Als kleine Verschnaufpause. Es war so schönes Wetter, dass es doppelt Spass gemacht hat. Lediglich der Marienplatz, den wir kurz mal überqueren mussten, der hat mich wie immer nur noch gestresst. Samstags in die Großstadt, das ist einfach nix. Kamera hier, Anrempeln da, und das Ganze noch mit ner Prise Platzangsgefühl... Ne ne ne, nix für mich. Am Gärtnerplatz hab ich mich dann wieder wohl gefühlt, und voller Vorfreude ging's zu HAY, einem meiner Lieblingslabels im Interieur-Bereich. Hier sind etliche "Schönheiten" in die Einkaufstasche gewandert. Eine davon, der bunte Klemmordner ganz rechts unten im Bild. 
Na ja, wir konnten es dann doch nicht lassen, und sind nach unserem "freien" Tag noch in den Laden gedüst. Hier auch ein klitzekleiner Schnappschuss, mehr wird dann in der Gesamtoptik aber nicht verraten… 



Schönen Wochenstart 
Katinka 

12. Oktober 2014

★Liebes Tagebuch, hier ein kurzes Update



… das Wochenende hätte ich eigentlich fast meine Zelte im Laden aufschlagen können. Wir haben die Wände gestrichen, kleine Fehler ausgebessert, den Boden geschrubbt, und wieder mal Schönes ausgepackt. Aber nächster Woche geht's dann endlich ans Einräumen…Yeah !!  









Katinka

7. Oktober 2014

★ Liebes Tagebuch, ist denn etwa schon Weihnachten ?


Liebes Tagebuch, heute war ein Hammertag. Mein Papa hat mir hinten in meinem Lager und gleichzeitig Werkraum im Laden einen schönen Holzfussboden verlegt. Das war vielleicht ne Arbeit, aber das Ergebnis ist so klasse. Und dann ist heute auch noch ein Paket nach dem anderen eingetrudelt. Ist denn etwa schon Weihnachten ? Ich fühle mich zumindest so…. 





Katinka

6. Oktober 2014

★ Des Rätsels Lösung


So, jetzt isses soweit. Ich lüfte das Geheimnis. Obwohl ich ja der Überzeugung bin, dass es sich schon viele haben denken können…
Also, Trommelwirbel, Luftsprünge, Herzrasen…. ich eröffne meine eigene kleine Interieur-Boutique in meiner geliebten Heimatstadt - dem idyllischen, wunderhübschen Kaufbeuren im Allgäu. 
Lange, ja schon sehr sehr lange, war dieser Traum in meinem Kopf. Doch das Wagnis dann einzugehen, dieser Gedanke war dann aber doch der Feind, der mich ständig verfolgt hat. Letzten Jahres dann, im September, wurde ich von einer unschönen Krankheit - einer Thrombose am Hals - aus dem Hinterhalt überfallen. Ich zog den Säbel und machte kurzen Prozess. Und wo ich schon dabei war, ist das kleine Teufelchen da oben im Kopf auch gleich unters Messer gekommen. 
Somit bin ich aus diesem Kampf mit Pauken und Trompeten hervorgegangen und erfreue mich nun an meiner Tapferkeit und dem gewonnenen Mut. 
Ich bin nun für das neue Abenteuer gerüstet und würde mich freuen, wenn mich dabei möglichst viele von Euch begleiten.





Katinka